Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   news aktuell
      Ad-hoc-Meldungen,
      Politik, Unternehmen,
      Wissenschaft, Medien,
      Technologie, Umwelt,
      Biotechnologie, etc.
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   n-tv.de
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
  ChartWare
   Marktüberblick
      Kaufsignale Top 5
      Kurs- & Chartabfrage
      Kurslisten/ Indices
      Tagescharts DE
      Tagescharts US
      Tagescharts Asien
   Analysen
      Chartanalyse
      Fibonacci
      Kerzencharts
      Trendlinien
      Indikatoren
      Interaktive Charts
      Kursdatenblatt
news aktuell
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
Hannover Rück - Fliegt der Deckel weg?
  2018-02-19T10:30:00+01:00
      Werbeveröffentlichung   Fliegt der Deckel weg? Hannover Rück notiert an einem sehr wichtigen Widerstand.     Hannover
Apple – Comeback dank Warren Buffett
  2018-02-19T10:16:30+01:00
Die Volatilität ist in der vergangenen Woche explodiert. Auf ohnehin schon billigere Aktien bieten sich daher über Discount-Zertifikate sehr hohe Seitwärtsrenditen mit ordentlichen Discounts ? doppelter Abschlag quasi. Unsere Favoriten lauten DD19JC auf SMA, PP2QP8 auf Dialog und DS03U4 auf Evotec. Viel Erfolg mit unserer Produktauswahl. Übrigens ? wer in Sachen Trading unterwegs
Sachwert-Ticker: Habona 02 und 03 mit deutlicher Überperform...
  2018-02-19T10:13:00+01:00
Wie angekündigt hat der Einzelhandelsimmobilien-Spezialist Habona nun die erste große Schlusszahlung der Fonds 02 und 03 geleistet. Anleger können sich über eine Überperformance freuen. Auch der US-Immobilien-Initiator TSO-DNL meldet Verkäufe. Habona: Fonds 02 und 03 mit einer Rendite von über neun Prozent Habona Invest hatte bereits im vergangenen Jahr den Verkauf der Immobilien der
Goldpreis: Zwischen hohen Schulden, schwachem Dollar und tec...
  2018-02-19T10:11:51+01:00
Der Goldpreis hat keine perfekte, aber ein gute Woche hinter sich. Eine Zwischenerholung des Dollar verhinderte erneut den Ausbruch der Notiz über einen markanten Widerstandsbereich. Dennoch deutet die fundamentalen Daten auf jede Menge Rückenwind in den nächsten Wochen hin! Knapp gescheitert! Der Goldpreis ist mal wieder gescheitert. Die Notiz prallte erneut an einem technischen
Nordex und Wirecard bestechen mit Gewinnchancen
  2018-02-19T10:09:37+01:00
Wer zu Jahresbeginn einsteigen wollte ? der tut es jetzt. Die Volatilität ist bei vielen Einzeltiteln noch immer hoch, die Unruhe groß  - ein Traum zum kaufen. Es kann wehtun und riskant sein, aber oft lohnt dies eben. Sie bekommen nahezu jede DAX-Aktie 10 bis 20 Prozent billiger als vor vier Wochen. Bei Wirecard und Nordex bieten sich Discounter mit sehr attraktiven Konditionen an. Die Papiere
Zahlen & Mehr: KAP Beteiligungs-AG, PEH Wertpapier
  2018-02-19T10:07:00+01:00
Auf iNTELLiGENT iNVESTiEREN geht es weiter?
Aufwärtspotenzial?: Adidas-Calls nach Bodenbildung mit 115%-...
  2018-02-19T09:58:00+01:00
Wenn die Adidas-Aktie in den nächsten Wochen das bei 188,88 Euro liegende Kursziel erreicht, dann werden Long-Hebelprodukte hohe Erträge ermöglichen.
MARKTAUSBLICK: DAX ? Verhaltene Erholung ein bearishes Zeich...
  2018-02-19T09:56:00+01:00
Der DAX legte in der vergangenen Woche um 2,8 Prozent und schloss im Xetra-Handel bei 12.451 Punkten.
"Frieden schaffen ohne Waffen": Merkel und von der...
  2018-02-19T09:55:00+01:00
Die Bundeswehr ist kaputt. Die Verantwortung tragen Angela Merkel und ihre komplett unfähige Verteidigungsministerin.
goldinvest.de: Orinoco Gold - Kurssprung nach exzellenten Er...
  2018-02-19T09:47:00+01:00
Um fast 10% schoss heute die australische Goldgesellschaft Orinoco Gold (WKN A1J7HQ / ASX OGX) bei gewaltigem Handelsvolumen von über 27 Mio. Aktien nach oben, nachdem das Unternehmen über die Fortschritte auf seiner Goldmine Cascavel in Brasilien berichtete. Dazu gehörten einmal mehr spektakulär hohe Ergebnisse aus der Testproduktion! Wie Orinoco nämlich berichtete, lag
 
RIB Software nach Empfehlung gesucht
  2018-02-19T09:36:39+01:00
Der deutsche Aktienmarkt konnte zum Wochenschluss deutliche Zugewinne verbuchen. Als Kursstütze fungierte eine freundliche Wall Street. Der DAX ging mit einem Aufschlag von 0,85 Prozent bei 12.452 Punkten aus dem Handel. Das Wochenplus summierte sich damit auf 2,85 Prozent. MDAX und TecDAX rückten am Berichtstag um 1,33 und 1,72 Prozent zu. Die Rally stand auf soliden Beinen. Unter den 110 größten
Thorsten Küfner: Das steckt hinter den jüngsten Turbulenzen ...
  2018-02-19T09:36:19+01:00
Der Experte analysiert im Gespräch mit Moderator Marco Uome die Werte sowohl aus fundamentaler als auch aus charttechnischer Sicht.
Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung geht weiter
  2018-02-19T09:19:40+01:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt geht weiter. Allerdings hielten sich die Kursgewinne am Montagmorgen in Grenzen. Der Leitindex Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,27 Prozent auf 12 485,85 Punkte. Bereits in der vergangenen Woche hatte er mit Gewinnen von knapp 3 Prozent einen Teil des vorangegangenen Kursrutsches wieder aufgeholt. "Wir sehen noch nicht wieder
DAX: Die Bullen melden sich zurück!
  2018-02-19T08:46:15+01:00
DAX: positive Vorgaben für den heutigen Handelstag aufgrund der posiiven Stimmung des Dow Jones. Immer aktuell informiert mit ideas Daily TV: Sehen Sie unseren Marktausblick auf den heutigen Handelstag. Detaillierte technische Analysen sowie Tradingtermine erhalten Sie unter https://www.ideas-daily.de.
Marktüberblick: DAX, Bitcoin, Gold, Daimler, Deutsche Luftha...
  2018-02-19T08:42:31+01:00
Live aus Frankfurt gibt Korrespondentin Viola Grebe außerdem einen Ausblick, wie der DAX zum Handelsstart erwartet wird.
Deutsche Anleihen starten kaum verändert
  2018-02-19T08:35:47+01:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag wenig verändert in die neue Woche gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 158,43 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,71 Prozent. In anderen Ländern des Euroraums fiel der Handelsstart ebenfalls eher ruhig aus. Am deutschen Rentenmarkt stehen die Zeichen
NYSEinstein 19.2.2018: "Eine neue 1000er-Rally ist das Ziel"
  2018-02-19T08:31:14+01:00
Nach einer abwechslungsreichen Woche mit Höhen und Tiefen soll nun der nächste 1000er-Sprung gelingen. NYSEinstein Peter Tuchman berichtet aus New York.
EUR/USD - Wer gewinnt den Abwertungskampf?
  2018-02-19T08:31:08+01:00
Der Euro zeigte sich in den vergangenen Monaten extrem stark. Wird sich dieser Trend fortsetzen? Antworten darauf gibt Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank.
flatex Morning-news Öl (WTI)
  2018-02-19T08:30:04+01:00
Der US-Rohölleitkontrakt WTI (West Texas Intermediate) erholte sich in den letzten drei Handelstagen von seiner jüngsten Verlustserie. Dennoch sollte sich der Blick auf die bereits in der vierten Woche hintereinander gestiegene Anzahl der aktiven US-Ölbohrplattformen richten. Aus diesem Grund könnte weiter von einer zunehmenden US-Produktion auszugehen sein, die das globale Ölangebot wieder
flatex Morning-news EUR/USD
  2018-02-19T08:30:04+01:00
Am Montag bleiben die Börsen in den USA feiertagsbedingt geschlossen (President´s Day). Der Handelstag könnte daher eher von einer geringen Schwankungsbreite geprägt sein. Das Währungspaar EUR/USD konnte am Donnerstag etwas unterhalb der langfristig relevanten Fibonacci-Marke von 1,2598 gen Süden drehen. Diese Marke stammt vom Verlauf vom einem Hoch bei 1,3993 bis zum Mehrjahrestief bei
   
TecDAX ? kritische Hürde voraus
  2018-02-19T09:42:44+01:00
Der TecDAX weist einen intakten langfristigen Aufwärtstrend auf. Die letzte übergeordnete Impulswelle startete im Februar 2016 bei 1.464 Punkten und beförderte die Notierung bis auf ein am 23. Januar dieses Jahres gesehenes 17-Jahres-Hoch bei 2.726 Punkten. Nach diesem Kursanstieg um rund 87 Prozent begann der Index eine dynamische Korrektur, die ihn bis knapp unter das Tief des letzten mittelfristigen
DAX: Konsolidierung am Etappenziel
  2018-02-19T09:41:32+01:00
Der DAX präsentierte sich am Freitag im frühen Handel von seiner freundlichen Seite und steuerte das Vortageshoch an. An der dort befindlichen Widerstandszone ging der Index unterhalb des Tageshochs bei 12.484 Punkten in den Konsolidierungsmodus über. Im späten Handel konnte er dabei die 100-Stunden-Linie überwinden. Das ganz kurzfristige Chartbild stellt sich neutral dar. Das Aktienbarometer
E.ON weiter im Abwärtstrend
  2018-02-19T09:33:00+01:00
Solange die Aktie jetzt nicht mehr über 194,00 Euro ansteigt, dürfte die Erholung wohl beendet sein. Im Bereich von 190,00 Euro bietet sich daher eine Short-Position in Trendrichtung an. Das Kursziel liegt unter dem alten Verlaufstief. Trading-Strategie: 1. Short-Position um 190,00 Euro möglich. Stopp bei 194,00 Euro. Kursziel um 180,00 Euro. Anmerkungen: Stopps
Deutsche Post - Short-Chance
  2018-02-19T09:31:00+01:00
Der Abwärtstrend ist weiter intakt und Kursziele nach unten sollten bei 86,00 und 84,00 Euro liegen. Im frühen Handel gibt die Aktie bereits etwas nach. Die Long-Position vom Vortag um 86,40 Euro wird auf Einstand oder besser geschlossen und auf short gedreht. Trading-Strategie: 1. Short-Position um 86,40 Euro möglich. Stopp bei 88,00 Euro. Kursziel um 84,00 Euro.
DAX erreicht alten Abwärtstrendkanal
  2018-02-19T09:30:00+01:00
An der bärischen Lage im DAX hat sich nichts geändert. Der Leitindex dürfte erneut unter 12.000 Punkte abtauchen und dann Kurs auf 11.800 und 11.500 Punkte nehmen. Vielleicht ist ein entsprechendes Votum der SPD-Mitglieder zum Koalitionsvertrag ein Auslöser für einen weiteren Kursrutsch. Solange der DAX nicht mehr über 12.800 Punkte ansteigt, sind alle weiteren Aufwärtsbewegungen
22 Aktien haben mit Up- and Down-Gaps von mindestens 2% eröf...
  2018-02-19T09:20:05+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Up- oder Down-Gaps von mindestens 2%. Signal Gap up Arcandor hat heute Morgen mit einem Gap von 60,00 eröffnet. 11 88 0 Solutions Akt hat heute Morgen mit einem Gap von 11,00 eröffnet. Kampa hat heute Morgen mit einem Gap von 8,00
Bitcoin Analyse: 12.000 USD, und dann?
  2018-02-19T07:22:20+01:00
Nach den herben Verlusten bei Kryptowährungen in den letzten Wochen könnte sich zumindest der Bitcoin im Bereich von rund 6.000 US-Dollar stabilisieren und am Wochenende sogar wieder über die Marke von 10.000 US-Dollar zulegen. Dabei sollte der seit den Rekordhochs bei 19.891 US-Dollar etablierte Abwärtstrend nicht außer Acht gelassen werden, der vereinzelt noch für Gewinnmitnahmen genutzt
Leitindex Wochenausgabe: Dieser signifikante Widerstandsbere...
  2018-02-18T13:43:00+01:00
...die Luft auf der Oberseite durch die obere trendbegrenzende Linie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals deutlich dünner wird. Denn diese obere trendbegrenzende Linie hat sich in den vergangenen zwei Jahren immer wieder als signifikanter Widerstand bewiesen und sollte daher nicht unterschätzt werden.
Chartanalyse: DAX vor schwerer Aufgabe: Herausforderung im C...
  2018-02-18T11:49:00+01:00
Nach der Korrektur und einem Stand genau zwischen 12.000 und 13.000 Punkten im DAX kann der Schlagabtausch Bullen gegen Bären in die neue ausgeglichene Runde gehen. Eine Entscheidung wird von meiner Seite aus in der kommenden Woche erwartet.
Börse Daily am Sonntag mit DAX, Henkel, E.ON, Lufthansa, Fre...
  2018-02-18T08:00:00+01:00
der DAX schloss zum Ende der 7. Kalenderwoche bei 12452 Punkten. Nach einem Stand am Freitag vor einer Woche bei 12107 Punkten schloss der deutsche Leitindex in der vergangenen Woche vom 12. bis 16. Februar um 345 Zähler oder 2,8 Prozent höher. Zwar konnte sich der DAX von seinen um 12000 Punkten gesehenen Tiefs nach oben absetzen und beendete die letzte Woche wieder im Plus, doch kam der