Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   n-tv.de
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
IsoEnergy Ltd.: IsoEnergy startet Winterbohrprogramm mit Sch...
  2020-01-28T04:25:00+01:00
Der Fokus liegt zuerst auf dem 500 m langen Bereich der ?Hurricane?-Zone, den ein Bohrgerät abarbeitet. Und das erscheint außerordentlich sinnvoll, da vorherige Bohrungen auf mehr als 5 % U3O8 gestoßen waren.
Wirecard AG: Wirecard: starke Nachrichten ? starke Aktien-Pe...
  2020-01-28T04:03:00+01:00
Die Kurssteigerungen sind zum einen auf die Unterbewertung des Unternehmens im Vergleich zur Branche, aber auch auf eine gute Nachrichtenlage aus dem Unternehmen selbst zurückzuführen.
Plus 375 % nach 10 Jahren: Ist diese Dividendenaktie jetzt e...
  2020-01-28T02:02:15+01:00
Ich mochte Nichols (WKN: 895696) ja schon immer. Das ist der Konzern, der hinter der Getränkemarke Vimto steht, die in mehr als 85 Ländern verkauft wird. Bislang habe ich allerdings noch keine Aktien gekauft. Das war ein großer Fehler. Der Aktienkurs ist in den vergangenen zehn Jahren rund 375 % gestiegen. Darüber hinaus konnten sich die Anleger noch über Dividenden freuen. Ich wusste
Fusion, Merger, Übernahme und Co. - Was bedeutet was?
  2020-01-27T23:22:00+01:00
Firmenfusion, Übernahmen, Merger, Verschmelzung, Zusammenschluss, feindliche Übernahmen, Integration, Post-Merger-Integration: zahlreiche Schlagworte und Terminologien umgeben Fusionen. Hier werden sie arrangiert und erklärt. Durch den Zusammenschluss von rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen entstehen größere ökonomische Einheiten. Infolgedessen kann die finanzielle und
Unbeliebtes Ungetüm: Die Finanztransaktionssteuer
  2020-01-27T22:48:54+01:00
Seit zehn Jahren wird über die Einführung einer Finanztransaktionssteuer diskutiert. Jetzt hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz einen Vorschlag für deren Umsetzung vorgelegt. Und prompt wird dieser von Kritikern zerrissen. Zu Recht? Was bedeutet diese Steuer für Anleger und wozu soll sie gut sein? Wird sie überhaupt kommen? Die ntv-Moderatoren Raimund Brichta und Etienne Bell sprechen darüber
1.800% Biotech Chance mit 'Vitamin EU'-Unterstützung!
  2020-01-27T22:08:00+01:00
Wenn ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen eine neue Therapie gegen Krebs „erfindet“, die nur halbwegs bei den Patienten anschlägt, dann drehen die Anleger regelmäßig durch und die Branchenprimi öffnen schnell die Kasse, um diese Unternehmen zu schlucken.  So unlängst gesehen bei Celator Pharmaceuticals (NASDAQ: CPXX)! Celator hat sich
Beyond Meat: Eine neue Kooperation mit einer Restaurantkette...
  2020-01-27T21:26:24+01:00
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Beyond Meat-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Lars Friedrich vom Anlegermagazin "Der Aktionär" rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Fleischersatz-Spezialisten Beyond Meat Inc. (ISIN: US08862E1091, WKN: A2N7XQ, Ticker-Symbol: 0Q3, NASDAQ-Symbol: BYND) zu kaufen. [mehr]  
Steinhoff: Eine positive Nachricht aus Südafrika - Aktienana...
  2020-01-27T21:26:24+01:00
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Steinhoff-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Lars Friedrich vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Möbelhändlers Steinhoff International Holdings N.V. (ISIN: NL0011375019, WKN: A14XB9, Ticker-Symbol: SNH) unter die Lupe. [mehr]  
Wie die Alibaba-Aktie 2019 um 55 % stieg und was 2020 noch b...
  2020-01-27T19:59:43+01:00
Das war 2019 bei Alibaba los Die Aktien des führenden chinesischen E-Commerce-Konzerns Alibaba (WKN: A117ME) legten nach Angaben von S&P Global Market Intelligence im Jahr 2019 um 54,7 % zu. Alibaba begann sich im Herbst auf eine starke Jahresend-Performance zuzubewegen und paarte eine fantastische Zahlenvorlage für das zweite Quartal des Fiskaljahres mit einer Finanzspritze aus Hongkong.
NanoViricides legt 475% in nur 5 Tage zu ? was nun?
  2020-01-27T19:58:00+01:00
Pullback Trading-Strategie Symbol: NNVC ISIN: US6300872032 Rückblick: Der Ausbruch des tödlichen Coronavirus löst große Bewegungen bei den Biotechnologieaktien aus. Dieser Sektor zählt generell zu den volatilsten, da die Unternehmen von ihren Fortschritten bei der Entwicklung neuer medizinischer Behandlungen boomen oder pleite gehen können. NanoViricides,
 
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Virus-Angst vergrault Anleg...
  2020-01-27T22:31:24+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus und deren wirtschaftlichen Folgen hat der Wall Street einen schwachen Wochenstart eingebrockt. Der Dow Jones Industrial fiel am Montag im frühen Handel auf den tiefsten Stand seit drei Wochen und schloss mit einem Minus von 1,57 Prozent bei 28 535,80 Punkten. Der marktbreite S&P 500 verbuchte den größten Tagesverlust seit Anfang
US-Anleihen: Klare Kursgewinne - Angst vor Coronavirus
  2020-01-27T21:22:44+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag stark nachgefragt worden. Am Markt wurde auf die Sorge verwiesen, dass das von China ausgehende Coronavirus sich weiter ausbreiten und die Wirtschaftsentwicklung beeinträchtigen könnte. Sichere Anlagehäfen, zu denen insbesondere US-Anleihen zählen, wurden daher angelaufen. Im Gegenzug fiel die Rendite zehnjähriger Treasuries auf den tiefsten
Devisen: Eurokurs bleibt auf europäischem Niveau
  2020-01-27T21:20:18+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag im US-Handel auf dem Niveau vom späten europäischen Geschäft gehalten. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1017 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1025 (Freitag: 1,1035) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9070 (0,9062) Euro gekostet. Zum Wochenauftakte rückte
Aktien New York: Angst vor Virus verschreckt Anleger
  2020-01-27T20:03:26+01:00
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus und deren wirtschaftlichen Folgen hat die US-Aktienmärkte zum Wochenstart in die Knie gezwungen. Der Dow Jones Industrial notierte am Montag zuletzt 1,27 Prozent tiefer bei 28 621,72 Punkten. Der marktbreite S&P 500 fiel um 1,27 Prozent auf 3253,67 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 1,71 Prozent auf 8984,74 Punkte
Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Verluste - Angst vor Cor...
  2020-01-27T18:58:40+01:00
MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Massive Abgaben mussten die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte am Montag hinnehmen. Die Ängste vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus aus China belasteten stark die Börsenstimmung. Die Anleger fürchten bei einer massiven Ausweitung klar negative Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. In Moskau sackte der Leitindex RTSI um 3,62 Prozent
Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - Coronavirus veru...
  2020-01-27T18:27:07+01:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutsche Bundesanleihen sind am Montag deutlich gefallen. Als Gründe wurden am Markt häufig die Angst vor einer weiteren Verbreitung des Coronavirus und mögliche Folgen für die Weltwirtschaft genannt. Ausgangspunkt des Virus ist China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Eine wirtschaftliche Eintrübung dort dürfte ebenso Folgen für die Weltwirtschaft
WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Scharfe Korrektur wege...
  2020-01-27T18:19:31+01:00
(Im 5. Absatz, wurde im 1. Satz ein Redigierfehler behoben.) FRANKFURT (dpa-AFX) - Aus Sorge vor der rasanten Verbreitung des Coronavirus sind die Anleger am Montag aus dem deutschen Aktienmarkt geflüchtet. Überraschend schwache Konjunkturdaten beschleunigten die Talfahrt. Der Dax rutschte zeitweise unter 13 200 Punkte auf den tiefsten Stand seit fast drei Wochen. Aus dem Handel ging er
Aktien Europa Schluss: Coronavirus treibt Anleger in die Flu...
  2020-01-27T18:16:25+01:00
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Angst vor einer weltweiten Ausbreitung des Coronavirus hat die europäischen Aktienmärkte zum Wochenstart tief in die Verlustzone befördert. Mittlerweile sind weltweit fast 2800 Infektionen mit dem neuen Virus 2019-nCoV bestätigt, bis auf etwa 50 alle in China. Die Zahl der Toten stieg dort auf 80. Der EuroStoxx 50 fiel am Montag im Handelsverlauf auf den niedrigsten
Aktien Wien Schluss: ATX sackt ab
  2020-01-27T18:10:34+01:00
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der ATX fiel 47,01 Punkte oder 1,49 Prozent auf 3098,44 Einheiten. Wegen des Coronavirus und den damit verbundenen Konjunktursorgen verbuchten die Finanzmärkte weltweit Abschläge. Zuletzt war bekannt geworden, dass in Shanghai auch nach den Feiertagen in China Unternehmen geschlossen bleiben würden, um eine
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Scharfe Korrektur wegen Vi...
  2020-01-27T18:05:01+01:00
FRANKFURT (dpa-AFX) - Aus Sorge vor der rasanten Verbreitung des Coronavirus sind die Anleger am Montag aus dem deutschen Aktienmarkt geflüchtet. Überraschend schwache Konjunkturdaten beschleunigten die Talfahrt. Der Dax rutschte zeitweise unter 13 200 Punkte auf den tiefsten Stand seit fast drei Wochen. Aus dem Handel ging er mit minus 2,74 Prozent auf 13 204,77 Zähler. Damit entfernte er
   
Elliott Wellen Analyse: DAX mit Schwächeanfall
  2020-01-27T20:06:00+01:00
Die kurze Einschätzung der Lage Das Coronavirus sorgt im DAX für einen deutlichen Schwächeanfall, der bei einem direkten Bruch der Marke 13187 zu einem heftigen Infekt mutieren kann. Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX steckt mitten in der blauen 2 mit einem Ziel zwischen der unteren lila Eindämmungslinie und der Marke 8350. Die seit dem Tief 10115
73 Aktien haben die 38-Tageslinie nach oben/unten durchbroch...
  2020-01-27T18:15:06+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Kreuzen der 38 T Linie. Signal Cross Over Intershop hat die 38-Tageslinie bei 0,00? nach oben durchbrochen am 27.01.2020. Zu allen Chartsignalen von Intershop Net 1 UEPS Technologies hat die 38-Tageslinie bei 3,00$ nach oben durchbrochen am 27.01.2020. Zu allen
DAX Chartanalyse: DOW DAX kläglich gescheitert
  2020-01-27T18:10:00+01:00
Der DAX scheiterte erneut am Ausbruch und die Enttäuschung liess nicht lange auf sich warten. Das Gap bei 13350 hat er dabei geschlossen. Unterstützung findet er um die 13000. Im Wochenchart sieht man, dass er 1000 Punkte Platz hat sich auszutoben. Der DAX kann eine Umkehrformation ausbilden. Der DOW hat das Ziel des Dreiecks punktgenau erreicht, von der Seite ist der Aufwärtstrend auch abgearbeitet. 
95 Aktien bilden ein Candlestick Hammer Umkehrsignal aus
  2020-01-27T16:25:05+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: Candlestick Hammer. Candlestick Hammer 1&1 Drillisch hat ein Candlestick Hammer Umkehrsignal bei 21,00? am 27.01.2020 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von 1&1 Drillisch ADVA Optical Networking hat ein Candlestick Hammer Umkehrsignal bei 7,00? am 27.01.2020
S&P500 - Langer Kursrückgang?
  2020-01-27T14:00:02+01:00
Der S&P500 könnte im Hinblick auf das große Bild vor einem längeren Kursrückgang stehen. Der Index ist stark überkauft und steigt seit Monaten fast ohne Unterbrechung an. Scheitert der S&P500 nachhaltig am oberen Fibonacci-Fächer, wäre in den kommenden Monaten ein Rücklauf bis zum tiefen offenen Gap bei 2.948 Punkten zu erwarten. Trading-Strategie: 1. Short-Position
DAX - Trendkanal beachten
  2020-01-27T14:00:00+01:00
Zu beachten ist dabei aber auch der Trendkanal im Tageschart. Hier hat der DAX dessen untere Begrenzung erreicht und könnte von hier wieder nach oben abdrehen und zu einer Erholung starten. Das Anlaufziel würde dabei das nach oben neue Gap bei 13.510 Punkten sein. Unter 13.200 Punkten dürfte der DAX hingegen die runde Marke von 13.000 Punkten anlaufen.
Johnson & Johnson: Zwei Jahre Wartezeit bald um?
  2020-01-27T13:32:02+01:00
Bis ins Jahr 2018 lief es für die Aktie von Johnson & Johnson wie am Schnürchen gezogen aufwärts, das Papier markierte schließlich im Bereich von 149,00 US-Dollar sein vorläufiges Hoch für die nächsten Jahre. Denn anschließend schwenkte das Papier in eine ausgeprägte Seitwärtsbewegung ein, die sich zwischen den Kursmarken von 118,62 und 149,00 US-Dollar präsentiert und bis heute
6 Aktien haben ein neues 52-Wochentief erreicht
  2020-01-27T13:30:05+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: 52-Wochentief. 52-Wochentief 1&1 Drillisch hat ein neues 52-Wochentief bei 20,00? am 27.01.2020 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von 1&1 Drillisch Continental hat ein neues 52-Wochentief bei 99,00? am 27.01.2020 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von Continental
3 Aktien haben ein neues 52-Wochenhoch erreicht
  2020-01-27T13:30:05+01:00
Hier finden Sie eine Auflistung der Aktien mit dem Signal: 52-Wochenhoch. 52-Wochenhoch Enel hat ein neues 52-Wochenhoch bei 7,00? am 27.01.2020 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von Enel RWE hat ein neues 52-Wochenhoch bei 32,00? am 27.01.2020 ausgelöst. Zu allen Chartsignalen von RWE Vonovia
TransCanada Energy: Papier nimmt 2014'er Hochs ins Visier!
  2020-01-27T12:52:51+01:00
Seit 2009 weist das Wertpapier des kanadischen Energiekonzerns TransCanada Energie (TC Energy) einen intakten Abwärtstrend auf, der bis in das Jahr 2014 auf ein Verlaufshoch von 58,40 US-Dollar aufwärts geführt hatte. Nach einigen Ausreißern und Bestätigung des langfristigen Trendkanals fand das Papier wieder in die Spur und konnte Ende letzten Jahres über die Hochs aus 2017 bei 51,85